[ad_1]

BLOGBEITRAG

Simit

Quick jeder kennt sie und überall sind sie etwas anders. Anhand der Erinnerungen und Testungen von Bekannten mit türkischen Wurzeln ist nun ein erstes Rezept für diesen Weblog entstanden, das zum Nachbacken und beurteilen einladen soll. Ich habe mich für die eher knusprige und dünne Variante entschieden.

Tipp: Der Teig reicht für ca. 16 Teiglinge, die aufgrund der kurzen Backzeit einfach nacheinander abgebacken werden können.

Vorteig

  • 300 g Weizenmehl 550
  • 300 g Wasser (kalt)
  • 0,3 g Frischhefe

Hauptteig

  • gesamter Vorteig
  • 633 g Weizenmehl 550
  • 100 g altes Anstellgut (fest, TA 150, 5°C)
  • 10 g Butter (oder Pflanzenöl)
  • 300 g Wasser (18°C)
  • 20 g Salz
  • 10 g Frischhefe
  • Traubensirup zum Tauchen
  • Sesam zum Wälzen

Die Vorteigzutaten mischen und 12 Stunden bei 20°C reifen lassen.

Alle Zutaten 5 Minuten auf niedrigster und weitere 12-15 Minuten auf zweiter Stufe zu einem festen, glatten Teig kneten (Teigtemperatur 26°C).

Den Teig 2 Stunden bei 20°C ruhen lassen, dabei nach 1 Stunde dehnen und falten.

100 g-Stücke portionieren und rundschleifen.

15 Minuten zugedeckt entspannen lassen.

Die Teiglinge zu 70-80 cm langen Strängen ausrollen. Jeweils die beiden Strangenden zusammennehmen (additionally Strang halbieren) und beide Stränghälften miteinander verdrehen. Die verdrehten Stränge zu Ringen legen.

Die Ringe in Traubensirup (alternativ anderer Fruchtdicksaft) tauchen und in Sesam wälzen.

Die Ringe in ein Leinentuch setzen und 60 Minuten bei 20°C reifen lassen.

Bei 230°C für 8-10 Minuten mit Dampf backen. Nach dem Backen mit Wasser absprühen.

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 4 Stunden

Zubereitungszeit gesamt: ca. 16 Stunden

Knusprig, locker und schon pur köstlich: Simit

Knusprig, locker und schon pur köstlich: Simit

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Weblog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben.
Willst du auf dem Laufenden bleiben, dann abonniere gern meinen kostenlosen Publication.
Möchtest du meine Arbeit am Weblog unterstützen, dann freue ich mich auf DEINE HILFE.

Aktualisiert am 5. Februar 2022 |

Neugier geweckt? Hier gibt es ähnliche Beiträge:

[ad_2]

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here